Mi, 05.05.10:
Arminia Bielefeld II - ALEMANNIA II 1:0 (0:0)
Hartmann - Appiah, Rump, Heermann, Touré - Versick, Janjic, Ellguth, Rüter (81. Matys) - Haeder (75. Barton), Santos (88. Studtrucker)
(Trainer: Perrey)
Krumpen - Wilschrey, Kaiser, Jansen, Korte (84. Keller) - Schattner, Lubasa, Popova, Muhovic, Uludag - Engelbrecht
(Trainer: van der Luer)

Zuschauer: 280 (ca. 7 aus Aachen)
Gelb: Uludag, Schattner

1:0 Santos (50.)









In der dritten englischen Woche in Folge unterlag Alemannia II im Nachholspiel bei Arminia Bielefeld II mit 0:1. Die Arminia, die auch das Hinspiel 1:0 gewonnen hatte, verdrängte durch den Sieg Windeck vom zweiten Aufstiegsplatz, während die Alemannia in der endlich begradigten Tabelle auf Platz 9 bleibt. Das Spiel in der Russheide wurde aus Sicht der verschuldeten Gastgeber von der im Anschluss stattfindenden außerordentlichen Hauptversammlung.
Die Alemannia, die ohne den gesperrten Weilbier sowie Heber und Lang auskommen musste, hatte den Gegner im ersten Durchgang gut im Griff und ging mit einem 0:0 in die Pause. Die erste Torszene des Spiels führte nach 50 Minuten zum Tor des Tages. Versick kam auf der rechten Seite ebenso frei zum Flanken wie Santos in der Mitte zum Kopfball - 1:0. Unsere kurzfristig indisponierte Hintermannschaft konnte froh sein, bis Mitte der zweiten Halbzeit keine weiteren Treffer kassiert zu haben. Die Gastgeber kamen diesmal über links, Santos scheiterte an Krumpen, und Janjic setzte den Nachschuss über die Latte. Nach Flanke von Versick köpfte Janjic rechts am Tor vorbei, und Santos verpasste eine Flanke von Janjic. Nach langem Ball von Schattner wurde es in der 66. Minute erstmals wirklich ernst vor dem Bielefelder Tor, als Torwart Hartmann Uludag anschoss. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich bereiteten über links Korte und Muhovic vor, dessen Rückpass Uludag mit dem schwachen rechten Fuß vom linken Eck des Fünfmeterraums über das Tor setzte.
Am Sonntag hat die Mannschaft von Eric van der Luer beim Tabellensiebten in Bergisch Gladbach die Gelegenheit, in der Tabelle Boden gut zu machen, nächsten Mittwoch um 20 Uhr ist Westfalia Herne Gast am Tivoli.



Zurück