Fr, 26.05.06:
SC Jülich 10/97 - ALEMANNIA 1:17 (0:8)
Straub (46. Hesse) - Rauw (46. Balaban), Klitzpera, Stehle, Dum - Heidrich (46. Plaßhenrich), Sukalo (46. Pinto), Bruns (46. Fiel), Koen - Rösler, Meijer (46. Schlaudraff)
(Trainer: Hecking)

Zuschauer: 1100
Gelb: -

0:1 Bruns (12.)
0:2 Meijer (17.; Koen)
0:3 Meijer (23.; Rösler)
0:4 Sukalo (25.)
0:5 Rösler (35.; Bruns)
0:6 Koen (38.)
0:7 Klitzpera (42.; Sukalo, Koen)
0:8 Sukalo (44.; Koen)
0:9 Fiel (50.; Rösler, Schlaudraff)
0:10 Fiel (57.; Schlaudraff)
0:11 Koen (64.; Pinto, Dum)
1:11 Küpper (66.)
1:12 Fiel (69.; Schlaudraff)
1:13 Rösler (72.; Pinto)
1:14 Fiel (76.; Schlaudraff)
1:15 Fiel (77.; Schlaudraff)
1:16 Fiel (82.)
1:17 Pinto (85.)







(Fotos: Fritz)



(Foto: Richard)

Im letzten Spiel als Zweitligist traf die Alemannia auf den alten Oberligakonkurrenten SC Jülich 10. Die hatten vor Monaten bei irgendeiner seltsamen WM-Werbe-Aktion ein "Spiel gegen einen Bundesligisten" gewonnen. Auf diese Weise mussten sie der Alemannia vermutlich kein Antrittsgeld überweisen, verlangten aber trotzdem 20 Mark für den unüberdachten Stehplatz. Da geschieht es ihnen irgendwo recht, dass es den ganzen Tag regnete und das Stadion dementsprechend relativ leer blieb.
Für die Zuschauer hatte das den Vorteil, dass man zwar genauso sickenass wurde wie in Dürwiß und Geilenkirchen, aber Platz zum Ausweichen hatte, wenn der Vordermann seinen Regenschirm öffnete. Dieses Mal gab es auch reichlich Tore zu sehen, denn die Gegenwehr des Bezirksligisten ließ doch zu wünschen übrig. Unter anderem traf Erik Meijer in seinem allerletzten Spiel zweimal, bevor er zur Halbzeit ausgewechselt wurde (Willi Landgraf kam nicht zum Einsatz). Der erst zur Pause eingewechselte Cristian Fiel tat sich gleich mit sechs Treffern hervor. 17:1 gewann die Alemannia am Ende dort, wo man vor 14 Jahren noch ein Meisterschaftsspiel verlor. Einige der 18 Tore waren übrigens durchaus sehenswert, und das trotz der Bodenverhältnisse, bei denen der Gastgeber wahrscheinlich jedes weniger lukrative Spiel abgesagt hätte.
Damit ist die Zweitligaära vorbei, am Wochenende ist die Saison auch für Amateure und Jugend gelaufen, und wir können uns auf die Bundesliga freuen - am 26.6. ist Trainingsauftakt (zwischendurch stattfindende Fußballereignisse sind mir nicht bekannt).



Zurück