So, 23.04.50:
Duisburger SpV - ALEMANNIA 4:0 (3:0)
Becker - Söhngen, Peters, Ellmann, Lankhoff, Kemper, Hufnagel, Hoffmann, Koll, Meyer, Rynders Heinrichs - Sprothen, Mauss - Gruber, Kölling, Jansen - Sikorski, Ferber, Pfeiffer, Derwall, Schtt
(Trainer: Melcher)

Zuschauer: 10000

1:0 Hufnagel (6.)
2:0 Hufnagel (38.)
3:0 Meyer (45.)
4:0 Meyer (72.)

"Sprothen, der sich die ganze Woche mit einer Grippe herumgeschlagen hatte, fiel vollkommen aus. Er hätte niemals spielen dürfen. Mauss dagegen hatte so viel und so Wichtiges mit dem Schiedsrichter zu besprechen, daß ihm zum Spielen keine Zeit blieb. [...] Während des ganzen Spiels das gleiche Bild: ganz gutes Spiel im Mittelfeld, Versagen vor dem Tor des Gegners, Versagen unserer Verteidiger. [...] So unwahrscheinlich es auch klingt, der Schiedsrichter war noch schlechter als unsere Mannschaft."
(Paul Heusch)

Zurück