Sa, 20.01.18, 14 Uhr, neuer Tivoli:
ALEMANNIA - VfL Bochum 1:0 (0:0)
Depta (46. Sahin) - Heinze, Hackenberg, Fiedler - Pütz - Winter (85. Torunarigha), Lippold (71. Pluntke), Kühnel (75. Kleefisch), Azaouaghi - Bösing (61. Yesilova), Fejzullahu (71. J.S. Mickels)
(Trainer: F. Kilic)
Kraft - Baack, Fabian (71. Frauendörfer), Losilla (71. Aboagye), Riebel (60. Bandowski) - Tesche (71. Wellers) - Gündüz (71. Ekincier), Sam (71. Limani), Saglam, Hinterseer (60. Bapoh) - Diamantakos (60. Pavlidis)
(Trainer: Rasiejewski)

Zuschauer: 1150 (ca. 40 aus Bochum)
Schiedsrichter: Steffens (Mechernich)
Gelb: Hackenberg

1:0 Heinze (81.; Yesilova)




Im zweiten Vorbereitungsspiel der Winterpause traf die Alemannia auf den ohne einen Großteil der Stammkräfte angetretenen VfL Bochum - das ganze leider nicht in Belek oder Jerez sondern im verregneten Postkasten.
Die Alemannia spielte engagiert und druckvoll und dem Gegner mindestens ebenbürtig. Lippold traf ebenso den Außenpfosten wie auf der anderen Seite Tesche, gefolgt von einem lautstarken Wutanfall eines Bochumer Zuschauers über die Spielweise "gegen einen Viertligisten". In der zweiten Halbzeit traf Saglam nur die Latte. Heinze köpfte schließlich nach Ecke von Yesilova zehn Minuten vor Schluss das Siegtor.

Zurück