So, 16.11.47:
Sportfreunde Katernberg - ALEMANNIA 4:1 (2:0)
Jerosch - Konrad, Winzler, Spielvogel, Koschinski, Harkener, Pisarski, Mieloszyk, Majewski, Ruppel, Winkler Heinrichs - Gummer, Schulzen - Gruber, Münzenberg, Goffart - H. Schmidt, Schütt, Winter, Kölling, Bonnie
(Trainer: Havlicek)

Zuschauer: 8000

1:0 Majewski (14.)
2:0 Ruppel (33.)
2:1 Jerosch (48.; Eigentor)
3:1 Majewski (50.)
4:1 Mieloszyk (75.)

"Wenn je ein Spiel gewonnen werden konnte, war es dieses Spiel, wenn wir auch nur 50 Prozent unseres wirklichen Könnens, unserer Leistungen von den Vorsonntagen gezeigt hätten. Der Gegner war auf seinem kleinen Aschenplatz, für jeden Gegner ungewohnt, zu Hause. Katernberg spielte einen primitiven, hohen, dafür aber einen schnellen Naturfußball, wogegen wir außer 2mal 10 Minuten außer Form lahm spielten. Einige waren noch weniger als unter Form, unglaubhaft und ohne Einsatz. Dazu kam bedauerlicherweise, daß Schulzen verletzt dreiviertel des Spiels als Statist zusehen mußte."
(Die Alemannen)

Zurück