So, 15.08.09, Düren:
ALEMANNIA - Düsseldorfer FC 1899 3:5 (2:3)
Laumen - Riechert, Emunds - J. Boeven, Roolf, Essers - N. Creutz, T. Boeven, H. Wollgarten, J. Wesché, Rex

1:0 T. Boeven
1:1 Linksinnen
2:1 J. Wesché (Handelfmeter)
2:2
J. Wesché schießt Foulelfmeter über das Tor
2:3 Rechtsinnen
2:4
2:5
3:5 J. Wesché (ca. 80.)

"Die vom Vorstande des Westdeutschen Spielverbandes angeordneten Berechtigungsspiele, die ergeben sollte, welcher von den elf stärksten rheinischen Vereinen der Liga nicht angehören soll, begannen am 15. August in Duisburg, wo sich Essener Sportverein und Kölner Ballspielclub gegenüber traten und in Düren, wo Düsseldorfer F.C. und Alemannia Gegner waren. Von dem ersten dieser Spiele weiss ich nur zu berichten, dass Köln es mit 3:0, also ziemlich überlegen, gewann; das zweite brachte wiederum den Beweis, dass derartige Berechtigungsspiele Unfug im höchsten Masse sind. Niemand wird nach diesem ersten Auftreten der beiden Mannschaften behaupten wollen, dass Düsseldorf der spieltüchtigere Verein ist, wenn er auch schliesslich das Ende für sich behielt."
(Josef Emunds)

Zurück