Sa, 13.08.16:
ALEMANNIA - TSG Sprockhövel 0:0 (0:0)
Nagel - Ernst, Propheter, Löhden, Mohr - Rüter (74. Winter), Khalil Mohammad, Pütz, Fejzullahu (70. Suzuki) - Gödde, Hammel (86. Haitz)
(Sprint - Kucharzik, Staffeldt, Kühnel / Kilic)
Benz - Oberdorf, Heiserholt (79. Dombayci), Mvondo, Gremme - Demir (73. Cin), Dudda, Wasilewski, Antwi-Adjej - März, Claus (74. Bukowski)
(Möllerke - Kost, Ciccarelli, Dünnwald / Balaika)

Zuschauer: 5300 (ca. 90 aus Sprockhövel)
Gelb: Löhden - Oberdorf, März, Gremme






Am vierten Spieltag kam Aufsteiger TSG Sprockhövel in den Postkasten. Dieser hatte schon einmal 2010 in der NRW-Liga am Tivoli gespielt, aber noch nie gegen die I. Mannschaft der Alemannia. Bei der war Dominik Ernst wieder dabei, dessen Rotsperre am Vorabend von der Spruchkammer von zwei auf ein Spiel reduziert worden war.
Die Alemannia hatte zwar mehr vom Spiel, tat sich aber schwer, zwingende Aktionen zu generieren. Nach 28 Minuten hob Gödde den Ball nach Anspiel von Mohammad über den Torwart am Tor vorbei. Auf der anderen Seite landete eine Flanke von Wasilewski auf der Latte des Aachener Tores.
Fast eine Stunde war schon gespielt, als Torwart Benz einen Schuss von Fejzullahu (dem bis zum vierten Saisonspiel einzigen Aachener Torschützen) um den Pfosten lenkte. Löhden köpfte nach Freistoß von Mohr links am Tor vorbei. Die Gäste waren bei Kontern nicht ungefährlich, Nagel musste 20 Minuten vor Schluss gegen Demir retten. Eine Viertelstunde vor dem Ende köpfte Gödde am Tor vorbei. Zwei Minuten später war der Ball im Netz, aber es half nichts. Hammels Tor war wegen Foulspiels zurückgepfiffen worden - eine knappe Entscheidung. Drei Minuten vor Schluss wäre der Nachmittag dann beinahe komplett am Arsch gewesen. Dudda schloss einen Konter ab, und Mohammad bekam im letzten Moment den Fuß dazwischen.
Es blieb beim enttäuschenden 0:0. Wie so oft hatten die mitgereisten Zuschauer des Gastvereins Grund zur Freude, eines Gastvereins, dessen Heimatort nur die wenigsten im Stadion auf einer Landkarte lokalisieren könnten.

Zurück