Sa, 10.02.68:
Hamburger SV - ALEMANNIA 5:1 (1:0)
Özcan - Sandmann, Kurbjuhn - Dieckmann, Horst, W. Schulz - Hellfritz, H. Schulz, Seeler, Hönig, G. Dörfel
(Trainer: Koch)
Prokop - Pawellek, Thelen - Hermandung, Martinelli, Bechmann - Klostermann, Hoffmann, Gronen, Glenski, Ferdinand (66. Troche)
(Trainer: Pfeiffer)

Zuschauer: 16000

1:0 G. Dörfel (30.)
1:1 Bechmann (55.; Hoffmann)
2:1 H. Schulz (63.)
3:1 Hellfritz (75.)
4:1 Seeler (83.)
5:1 Seeler (90.)



(Foto: kicker)

"Ich gebe zu, daß ich meiner Mannschaft ein Unentschieden zutraute. Sie erwischte in Hamburg einen rabenschwarzen Tag, lieferte das schwächste Spiel der ganzen Serie. Er fehlte neben vielen Dingen der notwendige Kampfgeist."
(Michel Pfeiffer)



Zurück