Sa, 09.11.74:
Olympia Wilhelmshaven - ALEMANNIA 2:2 (1:1)
Helmschrot - Noldt, Struckmann, Jaschik, Hotopp - Dirks (78. Pleyer), Blieske, Brune, Metz - Götz, Gummlich
(Trainer: Loßmann)
Jansen - Haag, Sieloff (85. C. Breuer), Bläser, Montanes - Schütt, Schulz, Walter - Hermann (55. Baumanns), Kucharski, Klohs
(Trainer: Witzler)

Zuschauer: 2000
Gelb: Brune, Blieske, Götz - Kucharski

0:1 Schütt (15.)
1:1 Struckmann (24.)
2:1 Gummlich (60.)
2:2 Sieloff (73.)

"Das harte Training in der vergangenen Woche könnte sich negativ ausgewirkt haben. [...] In Zweikämpfen sind mir unsere Spieler zu weich; sie müssen härter werden und mehr Pfiff an den Tag legen sowie bedingungslos halten. [...] Sowohl für die Wilhelmshavener als auch für uns ist es schwer, die abstiegsgefährdeten Plätze zu verlassen, aber wir sind nicht schwächer als die unmittelbar vor uns liegenden Mannschaften. [...] Wir wollen nach der ersten halben Serie vier Vereine hinter uns lassen und nach Beendigung des ersten Lebensjahres der neuen 2. Liga möglichst auf dem neunten Rang stehen, um bei einer eventuellen Schaffung einer einteiligen 2. Liga berücksichtigt zu werden."
(Horst Witzler nach seinem Debut)

Zurück