So, 08.01.33:
ALEMANNIA - TuRa Bonn 5:2 (3:0)
Zolper - Gummer, Baake - Franken, Wicke, Erkens - Salomon, J. Schnitzler, Benner, Strater, Stephan Over - Müller, Engels - Wenig, Elfgang, Fischer - Aretz, Hecker, Kellner, Herbst, Betzgen

Zuschauer: 3000

1:0 Benner ? (13.)
2:0 J. Schnitzler (41.)
3:0 J. Schnitzler (43.; Elfmeter)
4:0 Benner (51.)
4:1 Kellner (57.)
5:1 Strater (58.)
5:2 Hecker (ca. 80.)
Kellner verschießt Handelfmeter

"Und schließlich hatte Alemannia ja allen Grund, den nach dem wenig meisterlichen Neujahrsspiel entstandenen ungünstigen Eindruck zu verwischen. Und das geschah gründlich. So gründlich, daß die überraschten (zirka 3000) Zuschauer schnell in eine begeisterte Stimmung gerieten und bei mancher der recht zahlreichen Glanzleistungen im Felde und vor dem Tore impulsiv Beifall spendeten. Auf offener Szene! Und da der glänzend aufgelegte Alemannensturm einen schön angelegten Kombinationsangriff nach dem andern aufs Bonner Tor rollen ließ und Bombe auf Bombe losfeuerte, da vor allem die erzielten Tore alles Prachtexemplare ihrer Art waren, stieg die Stimmung immer höher. In der Pause wurde die gesamte Aachener Mannschaft sowohl beim Abmarsch wie beim Wiedereintreten geradezu mit Beifall überschüttet. Und das will beim Tivolipublikum, das gerade an seine Mannschaft die höchsten Anforderungen zu stellen gewohnt ist, allerhand heißen."
(Echo der Gegenwart)

Zurück