So, 06.11.04, 15:30 Uhr, Waldspielplatz:
ALEMANNIA - FC 1894 München-Gladb. 1:4 (1:2)
D. Shaw - Emunds, M. ? Breuer - Roolf, C. Förster, Riechert - Jacobs, Blum, A. Shaw, Züchner, H. Wollgarten u.a. Schopen

Schiedsrichter: Müsse (Krefeld)
Blum scheidet verletzt aus (ca. 50.)

1:0 A. Shaw (9.)
1:1
1:2
1:3
1:4


"Der unglückliche Stern von Duisburg scheint sein Licht noch weiter hin auf Alemannia werfen zu wollen. Denn A. I verlor in diesem Jahr zum 3. mal und zwar mit 4:1. Das Spiel fand auf dem städtischen Spielplatz bei Forsthaus Siegel statt. [...] In der 9. Minute gibt Wollgarten II eine schöne Flanke und A. Shaw erzielt das erste Tor. Kurz darauf zieht Gladbach gleich. Rast 2:1 für Gladbach. Das Spiel war sehr verteilt. Bei A. spielten alle gut. Nach der Pause kommt F.C.A. schön auf. Blum wird schnell von Schopen unschädlich gemacht, und A. muß zu ihrem Verderben mit 4 Stürmern spielen. Shaw im Aachener Tor kann der Verletzung von Duisburg wegen nicht ganz aus sich heraus und muß noch zwei leichte Bälle passieren lassen, während er mehrere Bälle einfach klassisch herausholte unter Applaus des Publikums. Riechert und Förster glänzen. Shaw und Jacobs schießen knapp daneben und Förster drüber. Wenn der sportliche Erfolg auch nicht sehr groß war, so hatte man doch in etwa Ersatz an dem finanziellen Erfolg. Die Mitglieder brachten aus freiwilligen Beiträgen 20 Mark zusammen, während die freiwilligen Abgaben des Publikums zur Deckung der Unkosten 64 Mark betrugen. In Summa 84 Mark. Das Publikum war sehr gewählt und vorbildlich unparteiisch. Wenn auch F.C.A. das erste Meisterschaftsspiel verloren hat, so darf er doch nicht verzagen, noch ist Polen nicht verloren."
(Fritz Jacobs)

Zurück