So, 05.09.54:
ALEMANNIA - VfL Bochum 2:2 (2:1)
Schiffer - Metzen, Coenen - Pfeiffer, Jansen, Richter - Hecht, Martinelli, G. Schmidt, Roßbach, Vigna
(Trainer: Lindemann)
Tiedtke - Sturm, Hillemann - Kalinka, Schneider, Drangwitz - Attern, Henke, Pawlak, Schirrmacher, Bühner
(Trainer: Reinhard)

Zuschauer: 7000

1:0 Vigna (16.)
1:1 Attern (30.)
2:1 Roßbach (38.)
2:2 Pawlak (49.)

"Was die 'Alemannen' an technischen Feinheiten voraus hatten, ersetzten die Gäste durch hartes Dazwischenfahren und bei ihrer Überlegenheit an körperlicher Größe mittels eines besseren Kopfballspiels. [...] Bochums Stehvermögen über beide Durchgänge wurde durch den geschlossenen Einsatz aller Spieler zum unüberwindlichen Hindernis für die sich oft verzettelnden Aachener."
(Sport-Magazin)

Zurück