So, 04.12.32:
SC Kreuzau 05 - ALEMANNIA 0:2 (0:2)
Hepp - Gummer, Baake - Wicke, Münzenberg, Erkens - Nießen, J. Schnitzler, Benner, Strater, Stephan

Zuschauer: 1500

0:1 Benner (24.)
0:2 Strater (37.)

"Es war gerade kein Spaziergang, den die Alemannen in der prachtvollen Kurt-Hoesch-Kampfbahn am Fuße der Voreifel zu absolvieren hatten. Kreuzau zeigte sich als recht guter und technisch über dem Klassendurchschnitt stehender Gegner."
(Echo der Gegenwart)

"Man fand einen für dörfliche Verhältnisse märchenhaft schönen Platz. 1500 Zuschauer sahen still und ergeben zu. Von Fanatismus keine Spur! Vielleicht enttäuschten ihre Günstlinge sie zu sehr. [...] 'Ihr spielt zu weich! Ihr müst ran!' rief Münzenberg in nur zu berechtigter Kritik im Laufe der ersten Halbzeit seinen fünf Vorderleuten zu. Im Sturm betrieb man eine gar liebliche Spielerei. Zaghaft, weich, unentschlossen wurde gespielt und sehr selten geschossen."
(Aachener Anzeiger)

Zurück