So, 03.07.10, Barmen:
Cölner FC 1899 - ALEMANNIA 3:3 (1:3)
Schwellenbach II - Kremer, Reif - Marum, Reinhardt, Reif - Humbach, van Holthe, Bauwens, Fellinger, Schwellenbach I Wirtz - M. Breuer, Riechert - J. Boeven, Roolf, H. Wollgarten - Wolff, Holtsträter, J. Wesché, Rex, Altenkamp

0:1 J. Wesché (12.)
0:2 J. Wesché
0:3 Rex
1:3 (ca. 40.)
2:3 van Holthe
3:3 van Holthe

"Gelegentlich des in Barmen stattfindenden Kongresses für Volks- und Jugendspiele war unsere I. Mannschaft zu einem Gesellschaftsspiel gegen K.F.C. 99 I eingeladen worden, und gerne sind wir dieser Einladung gefolgt. [...] Man hatte diejenigen Vereine eingeladen, die in Westdeutschland das technisch am meisten durchgebildete u. fairste Spiel zeigen. Viele der Zuschauer, die wohl noch nie ein erstklassiges Fussballwettspiel gesehen, haben wohl ihre Meinung von dem 'rohen Fussballspiel' gründlich reformieren müssen, denn, was ihnen da vorgeführt wurde, war in Wirklichkeit ein selten interessantes und auch 'anständiges' Spiel wie der Kenner es zwischen K.F.C. 99 und Alemannia immer sieht. [...] Der ungewohnte Platz, der statt des Rasens mit feinem Kleinschlag bedeckt ist, machte sich zunächst etwas geltend. [...] Last not least: Bälle und Spanferkelessen sind sonst ganz schöne Veranstaltungen, gegen die man nichst haben kann; nur sollen Spieler einer I. Mannschaft solche Festlichkeiten meiden, wenn sie am Vorabend eines Wettspiels stattfinden."
(Werner Courté)

Zurück